≡ Menu

Der nächste Winter kommt bestimmt: Heizen Sie schon oder feuern Sie noch zum Schornstein heraus?

Kein Kaminofen heizt so effizient wie ein Grundofen, denn in einem Grundofen wird die gesamte Holzmenge sauber verbrannt, die Energie gespeichert und in angenehme Strahlungswärme umgewandelt. Das gibt ein allergikerfreundliches Raumklima und eine Wärme, die der Sonnenstrahlung gleicht.
In diesen Frühlings- und Sommermonaten ist nun der perfekte Zeitpunkt gekommen, um Ihr Heizsystem für die kommende Heizperiode 2013/14 zu überprüfen und zu modernisieren. Jetzt ist die beste Zeit für die Umbauarbeiten, so dass Sie im Herbst und Winter 2013 auf die bewährte Grundofentechnik zurückgreifen können. Trennen Sie sich von Ihrem alten Kaminofen oder offenen Kamin, die nur eine geringe Heizleistung haben. Überlegen Sie, ob es wirklich reicht, allein wegen der Gemütlichkeit des kurzen Feuer- und Hitzebildes eines gewöhnlichen Kaminofens Holz zu verbrennen.
Einer der kleineren Vorteile des Grundofens besteht darin, dass man EINMAL Holz aufschichtet und dann kann man sich beruhigt zurücklehnen. Bei herkömmlichen Kaminöfen oder offenen Kaminen muss man in kurzen Abständen Holzscheite nachlegen und wenn der Ofen aus ist, ist auch die Wärme zumeist schnell verbraucht. Bei einem Grundofen, der die Wärme in seinen Schamottesteinen speichert, hält die Heizleistung über Stunden an.
Und fragen Sie Ihren Bezirksschornsteinfeger, ob Ihre alte Feuerstätte auch der künftigen Verschärfung der Bundes- Immissionsschutzverordnung standhält.

Herkömmliche Energie wird nicht billiger, sondern teurer und man weiß, dass die Preise von Öl und Gas immer höher klettern werden. Deshalb ist es umso wichtiger, sich aus dieser Aufwärtsspirale zu verabschieden und auf nachwachsende Holzrohstoffe umzusteigen.

Sie können Ihre Heiz-Autonomie sogar noch weiter steigern, indem Sie den normalen Grundofen als Ganzhausheizung aufbauen und nutzen.
Und so funktioniert die Speicherofen Ganzhaus-Heizung:
Den Hauptwohnbereich versorgt der Speicherofen direkt mit angenehmer Strahlungswärme. Beim Abbrand wird reichlich Wasser auf Temperatur gebracht, welches in den Pufferspeicher fließt. Leitet man es in das Heizungsnetz, beheizt der Speicherofen das gesamte Haus. Je nach Außentemperatur befeuern Sie Ihren Speicherofen ein bis zwei Mal am Tag, um Ihr komplettes Haus richtig und gleichbleibend warm zu beheizen.

Ganzhausheizung mit dem Grundofen

 

Und wenn Sie das noch mit einer Solaranlage kombinieren, dann können Sie der Energie-Preisentwicklung künftiger Jahre gelassen entgegen sehen. Machen Sie sich unabhängig von den großen Energiekonzernen und der Politik und leiten Sie Ihre eigene Energiewende ein.

Comments on this entry are closed.